eagle Whistleblower Services.

eagle betreibt Ihre Meldestelle - einfache, effektive und kosteneffiziente Compliance

Mehr Info

Jetzt Kontakt aufnehmen.

Ihre Anforderungen.

Wir verstehen die Anforderungen unserer Partner, ob Mittelstand oder Konzern, ob Privatwirtschaft oder öffentliche Hand.

  • Sie sind Vertreter eines privaten oder öffentlichen Unternehmens oder einer Gemeinde?
  • Sie benötigen ein technisches Meldesystem, wissen aber nicht, welches?
  • Das Meldesystem soll richtlinien- bzw. gesetzeskonform sein, z.B. Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) oder Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG)?
  • Ihnen fehlen die erforderlichen Kapazitäten?
  • Sie möchten die interne Meldestelle und die rechtliche Prüfung der Hinweise an eine Rechtsanwaltskanzlei outsourcen?
  • Sie wünschen sich kompetente Unterstützungen bei der Implementierung und der Kommunikation der internen Meldestelle?
  • Sie suchen Experten für die Durchführung von internen Untersuchungen?

Wir zeigen Ihnen gerne, wie das geht. Einfach, ohne Aufwand und preiswert dank smarter Prozesse.

Kontakt aufnehmen

Unsere Lösung.

Unser Whistleblower Service ist eine höchsteffektive One-Stop-Shop-Lösung, die besonders auf kleine und mittelständische Unternehmen und die öffentliche Hand ohne große, eigene Compliance-Abteilungen zugeschnitten ist. Wir ermöglichen Ihnen die Auslagerung der Meldestelle an unser Team aus erfahrenen Rechtsanwälten und Compliance-Experten. Absolut vertraulich und maximal kompetent. Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft.

Mit uns erfüllen Sie alle Anforderungen der EU-Whistleblower-Richtlinie. Deren Umsetzungsfrist lief im Dezember 2021 ohne nationale Umsetzung aus. Der Koalitionsvertrag sieht jedoch die zeitnahe Implementierung ins deutsche Recht vor. Private Unternehmen ab 50 Mitarbeitern sind verpflichtet, ein Hinweisgebersystem einzurichten. Für öffentliche Unternehmen und Gemeinden ab 50 Mitarbeitern und Gemeinden ab 10.000 Einwohnern gilt die EU-Richtlinie bereits jetzt unmittelbar.

Die Einrichtung eines Hinweisgebersystems ist jedoch mehr als eine Pflicht. Schaffen Sie Vertrauen in die interne Meldestelle, sodass Hinweisgeber Verstöße intern melden und nicht den Weg in die Medien gehen. Sie können den Sachverhalt im Unternehmen aufklären und proaktiv agieren. Außerdem können Sie das Hinweisgebersystem auch für die Meldung von Innovationsideen Ihrer Mitarbeiter nutzen. Ideen- sowie Hinweisgeber schätzen verlässliche Kommunikationswege.

Unsere smarte Lösung maßgeschneidert auf Ihre Anforderungen.

Wir entwickeln mit Ihnen eine maßgeschneiderte Whistleblowing-Lösung und übernehmen dessen Betrieb für Sie. Der Betrieb beinhaltet die Kommunikation mit Hinweisgebern, die Klärung von Rückfragen und die Prüfung der Stichhaltigkeit der Hinweise. Wir halten Ihnen „den Rücken“ frei, damit Sie sich auf Ihre täglichen Aufgaben konzentrieren können. Dabei bereiten wir Ihnen den Sachverhalt auf und erstellen eine Entscheidungsvorlage. Zusätzlich stehen wir Ihnen im Falle einer internen Untersuchung bei der Aufklärung des Sachverhalts zur Seite. Unsere Investigation- und eDiscovery-Experten unterstützen Sie bspw. bei der Sicherung und dem effizienten Review von Beweismitteln.

Rückruf vereinbaren

Ihre Vorteile.

Minimaler Implementierungs­aufwand im Rahmen eines „guided process“.

One-Stop-Shop: Technische Lösung und Betrieb inkl. Schulungen aus einer Hand.

Auslagerung an Compliance-Experten.

Volle Richtlinien- und DSGVO-Compliance.

Anwaltliche Verschwiegenheit für alle Inhalte.

Höchste zertifizierte IT-Sicherheit.

Maximale Kosteneffizienz und -transparenz durch monatliche Festpreise für Betrieb und Prüfung der Hinweise ab 149 Euro.

Keine weiteren Gebühren für die Stichhaltigkeitsprüfung der Hinweise.

Einzigartiges Netzwerk.

Kontakt aufnehmen

Nächste Schritte.

Wir stehen Ihnen bei allen Schritten der Implementierung zur Seite. Sie brauchen sich um nichts mehr zu kümmern. 

Wir leiten Sie durch den Prozess und übernehmen mit unserer Erfahrung die Projektsteuerung.

Präsen­tation

Persönliche Präsentation unseres Services und Demo der Meldeplattform

Konzeption

Implementierungs­workshop inkl. Definition von Rollen und Prozessen

Set-up

Set-up der Meldeplattform innerhalb weniger Tage und optionale Anpassungen von Layout, Texten und FAQs

Go-live

Go-live der Meldeplattform und Übernahme des Betriebs der Meldestelle durch eagle

Updates

eagle unterstützt als Sparringspartner für Prozessverbesser­ungen, zur Kommunikation der Meldestelle und bei Anpassungen der Texte, des Layouts oder der FAQs

Ihre Ansprechpartner.

Kristina Schuba

Managerin Hinweisgeberservice & Investigations

mail linkedin

Antonia Haase

Rechtsanwältin

mail linkedin

Kristina Schuba verfügt über mehr als 10 Jahre Berufserfahrung im Bereich Compliance und Investigations (Lehre und Forschung an einer deutschen Universität, Big Four Gesellschaft und Konzern). Antonia Haase verfügt sowohl über Erfahrung in der Durchführung juristischer Analysen im Bereich Investigations und in der Projektsteuerung IT-gestützter Masseklageverfahren als auch in der praktischen anwaltlichen Tätigkeit, z.B. als Beklagtenvertreterin in Zivilprozessen an Oberlandesgerichten.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen. Gerne stellen wir Ihnen unseren Service und die Meldeplattform in einem Demotermin vor und erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot. Wir freuen uns auf Sie!

Rückruf vereinbaren

Mehr Infos.

Fordern Sie unsere Whitepaper und Case Studies an. Zum Beispiel aktuell zu „So legen Sie den Grundstein einer wirksamen Compliance-Strategie für
KMUs und Start-ups“, „Wie sich das Vertrauen in die interne Meldestelle durch anonyme Meldewege stärken lässt“ oder „Whistleblowing-Compliance & Innovation – kein Widerspruch“ inkl. Checkliste.

 

Unterlagen anfordern

FAQ.

Was unterscheidet den eagle-Service von einem bloßen Anbieter eines Hinweisgebersystems?
Bei uns erhalten Sie ein den höchsten IT-Standards entsprechendes Hinweisgebersystem und den Betrieb der Meldestelle vereint in einem Service. Wir übernehmen das Set-up der Meldeplattform für Sie. Unser Team übernimmt die First-Level-Prüfung aller Hinweise sowie die Kommunikation mit den Hinweisgebern.

Was beinhaltet die First-Level-Prüfung der Hinweise durch eagle?
Zunächst wird der Hinweis einem eagle-Experten zugewiesen. Dieser sendet eine Eingangsbestätigung an den Hinweisgeber. Anschließend erfolgt eine Stichhaltigkeitsprüfung des Hinweises. Über das anonyme Postfach der Meldeplattform klärt eagle Rückfragen zum Sachverhalt. Anschließend erhalten Sie eine Entscheidungsvorlage, die den Sachverhalt zusammenfasst. Die First-Level-Prüfung erfolgt durch zwei eagle-Experten im 4-Augen-Prinzip.

Fallen für die First-Level-Prüfung der Hinweise zusätzliche Gebühren an?
Die First-Level-Prüfung ist für eine definierte Anzahl von Hinweisen bereits im monatlichen Festpreis enthalten.

Wie erfolgt die Abstimmung zwischen dem Unternehmen und eagle bzgl. eingehender Hinweise?
Während eines Implementierungsworkshops werden Ansprechpartner und deren Vertreter im Unternehmen (u.a. je Rechtsgebiet) definiert.

Wir haben keine Investigationsabteilung im Unternehmen. Kann eagle auch bei internen Untersuchungen unterstützen?
Unsere Investigations- und eDiscovery Experten unterstützen Sie gerne auch im Fall von internen Untersuchungen. Dies kann z.B. die Sicherung und ein strukturierter Review von E-Mails zur Sachverhaltsaufklärung sein. Bei Bedarf vermitteln wir auch provisionsfrei Experten aus unserem Netzwerk (z.B. auf Kartellverfahren spezialisierte Rechtsanwälte).

Wie lange dauert die Implementierung der Meldeplattform und der Start des Betriebs der Meldestelle?
Ihre Meldestelle ist innerhalb weniger Tage betriebsbereit. Wir begleiten Sie durch den Prozess und „nehmen Sie an die Hand“.

Erfolgt eine Einbindung der Meldeplattform in die IT-Landschaft des Unternehmens?
Nein. Sie erhalten einen Link zur Meldeplattform, den Sie im Intranet oder auf Ihrer Website (z.B. im Code of Conduct) platzieren können.

Gibt es neben der Kommunikation im Einzelfall ein Reporting?
Halbjährlich erhalten Sie ein Reporting von eagle. Dieses enthält Angaben zur Anzahl eingegangener Hinweise, den Rechtsgebieten, der Bearbeitungszeit sowie einen aktuellen Status von Hinweisen in Bearbeitung. Zudem erinnern wir Sie regelmäßig an Fristen (z.B. zur Abschlussmeldung an den Hinweisgeber).

Was passiert, wenn der Hinweis Anschuldigungen gegen Geschäftsführung oder Compliance-Verantwortliche enthält, die Ansprechpartner für Hinweise sind?
Durch die Vertreterregelung ist sichergestellt, dass der Hinweis von eagle an eine andere Person im Unternehmen weitergleitet wird.

Kontakt aufnehmen